• Noch bis Sonntag!
Angebote in:

Versandkostenfrei ab 50 €

Courvoisier

Cognac von Courvoisier: Das Lieblingsgetränk von Napoleon I.

Weiterlesen

Unter den vier Giganten (Hennessy, Rémy Martin, Martell und Courvoisier) hat Courvoisier schon immer die Außenseiterrolle gespielt. Emmanuel Courvoisier war Weinhändler im Pariser Viertel Bercy und belieferte Napoleon I. mit Cognac. Sein Sohn Félix beschloss 1843, eine eigene Cognac-Firma in Jarnac zu gründen.

Im Jahr 1909 wurde Courvoisier an die englische Familie Simon verkauft, die es verstand, Courvoisier zur Marke auszubauen. Bewusst knüpften sie an die alte Verbindung zum Kaiser an und boten ihren Cognac als "The Brandy of Napoleon" an. Bis heute ist der Napoleon, ein weicher, voller, würziger und recht langer Fine Champagne, das Aushängeschild der Firma. Sie kaufte Cognacs nach Bedarf, statt ein eigenes Lager aufzubauen - eine Politik, die sich zunächst als sehr einträglich erwies. Doch als Cognac nach dem Frost von 1956 rar wurde, fehlte das Kapital, um den Bedarf zu sichern. Hiram Walker sprang 1964 ein - als erste internationale Gruppe, die in Cognac investierte.

 

courvoisier_cognac4 courvoisier_cognac5

 

Heute ist das Haus, das inzwischen ein Lager von 56 Mio. l und feste Lieferverträge mit 1100 Winzern besitzt, eine der Hauptmarken von Beam Global Spirits an Wine.

 

courvoisier_cognac1 courvoisier_cognac3 

 
Zuletzt angesehene Artikel